echenmaschine Arithmomètre
Inventarnummer: I0032echenmaschine Arithmomètre
Hersteller: Charles Xavier Thomas
Baujahr: ~1865
Herstellungsort: Paris / Frankreich
Ausstellungsort: Station 2.1
Maße (LxBxH in mm): 460x180x93
Funktionstuechtig: ja
Eigentümer: Mathemat. Institut
Vorbesitzer: Felix Klein
Erwerbsart: Anschaffung für Universität
Beschreibung: Erste maschinell in Serie gefertigte Rechenmaschine der Welt beherrscht alle vier Grundrechenarten. Das Arithmométre arbeitet nach dem von Leibniz erfundenen Prinzip der Staffelwalze das ist ein walzenförmiges Zahnrad, dessen Zähne rings um den Umfang in unterschiedlicher Länge gestaffelt angeordnet sind (s. nebenliegendes Rechenwerk der baugleichen SAXONIA-Rechenmaschine). Zum Patent wurde sie angemeldet 1820 von Charles Xavier Thomas in Paris, von 1821 bis 1878 wurden rund 1500 Stück produziert. Die vorliegende Rechenmaschine wurde zwischen 1865 und 1870 hergestellt, angeschafft für das Mathematische Institut der Universität wurde sie durch den berühmten Erlanger Mathematiker Felix Klein. Das Einstellwerk ist sechs-, das Übertragungswerk acht- und das Ergebniswerk zwölfstellig. Vorliegende Maschine soll vom berühmten Mathematiker Felix Kleinwährend seiner Professur in Erlangen angeschafft worden sein. Literatur: HS32, zwei Ausstellungsplaketten.
Schlagworte: mechanisch Rechenmaschine Thomas Staffelwalze