Rechenmaschine Contina Curta (Typ II)
Inventarnummer: I0020Rechenmaschine Contina Curta (Typ II)
Hersteller: Contina Ltd. / Liechtenstein
Baujahr: ~1955
Ausstellungsort: Station 2.1
Maße (LxBxH in mm): H: 111mm; Durchm.: 64 mm
Eigentümer: IMMD
Beschreibung: Kleinste mechanische Vier-Spezies-Rechenmaschine der Welt, angetrieben mittels Handkurbel. Das Einstellwerk ist 11-, das Übertragungswerk 8- und das Ergebniswerk 15-stellig. Sie arbeitet nach dem von Leibniz erfundenen Prinzip der Staffelwalze das ist ein walzenförmiges Zahnrad, dessen Zähne rings um den Umfang in unterschiedlicher Länge gestaffelt angeordnet sind (eine genauere Beschreibung dieses Prinzips finden Sie bei der Rechenmaschine SAXONIA). Von 1945 bis 1972 wurden über 140 000 Stück produziert, 1956 kostete sie 495,-- DM, das waren damals mehrere Monatsgehälter eines durchschnittlichen Angestellten. ,Literatur: HS35, Ausstellungs-Plakette, Gebrauchs-Anweisung, Firmen-Prospekt mit Kurzbeschreibung, Service-Handbuch, Kurzanleitung, Lebensgeschichte von Curt Herzstark (Erfinder der Masch.), Entstehungsgesch. der CURTA.  
Schlagworte: Vierspezies mechanisch Rechenmaschine

Folgende Objekte könnten Sie auch interessieren:
weitere Objektvorschläge
Rechenmaschine Rheinmetall DieMusikmaschine mit digitalem mechanischem WalzenspeicherTriumphator CRN1 Sprossenradrechenmaschine